Handmade in Kiel – eine Fläche, drei Konzepte

Handmade in Kiel – eine Fläche, drei Konzepte

Neue Zwischennutzung in der Kieler Innenstadt

Pressemitteilung vom 31.08.2018

Ins Schlossquartier zieht neues Leben ein. Das Innenstadt-Management hat von September bis Ende Dezember 2018 zwei leerstehende Erdgeschossflächen in der Schlossstraße angemietet und startet ab dem 1.9. in der Hausnummer 4 mit einem neuen Zwischennutzungsprojekt. Die Besucher erwarten drei Konzepte mit attraktiven, zuweilen extravaganten und einzigartigen Werken, die inspirieren, begeistern und gerne auch erworben werden wollen. Die schleswig-holsteinische Designwerkstatt Style Classics und die Fotokünstlerin Juliette Bergmann beginnen. Im November folgt das Forum für angewandte Kunst, das mit seinen handgefertigten Designerstücken hochwertige Handwerkskunst aus der Region präsentiert. Im Nachbarhaus wird in Kürze der Kieler Künstler Heinz Heckt mit seinen Werken einziehen.

„Ich empfinde es als echten Luxus, mit den Immobilien zwei Räumlichkeiten zu haben, die wir systematisch entwickeln können. Hier danke ich ganz explizit dem Eigentümer Philipp Kersig, der unser Zwischennutzungskonzept von Anfang an mit viel Vertrauen gefördert hat“, konstatiert Innenstadt-Managerin Janine-Christine Streu, die das Gemeinschaftsprojekt aus der Taufe gehoben hat. Sie bildet die Schnittstelle zwischen dem Eigentümer und den Nutzern, koordiniert die Konzepte und strickt bereits an weiteren Projekten für die noch freien Zeiträume. „Wir beobachten das Kieler Innenstadt-Management schon eine Weile und sind überzeugt, dass sich attraktive Zwischennutzungen positiv auf eine erfolgreiche Nachvermietung auswirken können. Belebung tut immer gut und mit Kiel-Marketing haben wir einen verlässlichen und engagierten Vertragspartner“, beschreibt Philipp Kersig die Zusammenarbeit.

Im engeren Innenstadtgebiet gibt es derzeit 28 Leerstände. Nur auf fünf davon hat Janine Streu derzeit Zugriff. „Verfügbare Leerstände sind für mich ein seltenes und kostbares Gut. Umso wichtiger ist mir eine attraktive und außergewöhnliche Bespielung“, betont sie. Das Duo um Michael Görmann (Style Classics) und Juliette Bergmann (Galerie Raum Lykke) hat diesen Test sofort bestanden. Gegensätze ziehen sich an: Ausdrucksstarke Fotografien hier, außergewöhnliche Designermöbel dort. Letztere sind besonders spektakulär. Style Classics verwandelt seit dem Jahr 2017 historische Flugzeuge, Autos und Schiffe in moderne Möbel: „Die Idee, meine Produkte nicht nur online, sondern in einem eigenen Store zu zeigen, hat mich von Anfang an gereizt. Ich bin schon sehr gespannt auf die Reaktionen der Besucher“, bekennt Michael Görmann, Gründer und Designer von Style Classics. Auch Juliette Bergmann freut sich auf die gemeinsame Nutzung: „Meine Fotografien in der Innenstadt ausstellen zu können, ist schon eine tolle Chance“. Erstmals erleben kann man das Duo bei deren Vernissage am 1. September um 16 Uhr in der Schlossstraße 4.

Weitere Neuigkeiten zu diesem und weiteren Projekten aus dem Innenstadt-Management gibt es unter www.kieler-innenstadt.de sowie auf Twitter (@InnenstadtSchwärmerin).

Pressekontakt:
Eva-Maria Zeiske, Tel.: 0431 – 679 10 26, E-mail: e.zeiske@kiel-marketing.de
Kiel-Marketing e.V., Andreas-Gayk-Str. 31, 24103 Kiel, www.kiel-marketing.de

 

Einige Eindrücke der Eröffnung am 31.08.2018:

Kersig_Schlossquartier_Pop-Up-Store_Eroeffnung_04

Kersig_Schlossquartier_Pop-Up-Store_Eroeffnung_01

Kersig_Schlossquartier_Pop-Up-Store_Eroeffnung_05Kersig_Schlossquartier_Pop-Up-Store_Eroeffnung_03Kersig_Schlossquartier_Pop-Up-Store_Eroeffnung_00