Für ein gewaltfreies Leben: Kersig Immobilien unterstützt das Projekt Frauen_Wohnen

Für ein gewaltfreies Leben: Kersig Immobilien unterstützt das Projekt Frauen_Wohnen

Bildnachweis: © penyushkin – Fotolia.com

Wenn Frauen mit ihren Kindern Schutz vor Gewalt in einem Frauenhaus gesucht haben, verlängert sich ihr Aufenthalt dort häufig weil im Anschluss keine bezahlbare Wohnung gefunden werden kann.

Zusätzlich werden sie während der Wohnungssuche häufig mit Vorbehalten konfrontiert, die den Abschluss eines Mietvertrages erschweren.

In Schleswig-Holstein widmet sich das Projekt „Frauen_Wohnen“ seit 2018 der Aufgabe, geeigneten Wohnraum zu finden. Die Frauen werden landesweit von sechs regionalen Servicestellen unbürokratisch bei der Wohnungssuche und in Mietangelegenheiten unterstützt mit dem Ziel, die Verweildauer im Frauenhaus zu verkürzen. Der Umfang der Unterstützung richtet sich dabei stets nach dem individuellen Bedarf der Frau.

Als Kieler Traditionsunternehmen nimmt Kersig Immobilien soziale Verantwortung ernst und hilft Frauen und ihren Kindern bei einem selbstbestimmten Neuanfang.
„Als mir das Projekt vom PARITÄTISCHEN vorgestellt wurde, war ich sofort bereit, die gute Sache zu unterstützen. Kersig Immobilien beteiligt sich nun als Kooperationspartner an dem Projekt und stellt fünf Wohnungen zur Verfügung.“, sagt Philipp Kersig.

Die regionalen Servicestellen pflegen gute Kontakte zur Wohnungswirtschaft vor Ort und sind auch nach dem Einzug bei Bedarf verlässliche Ansprechpartnerinnen für Vermieter*innen.

Gefördert wird das Projekt vom Ministerium für Justiz, Europa, Verbraucherschutz und Gleichstellung unter Federführung von Frau Ministerin Dr. Sütterlin Waack, Projektträger ist der Paritätische Wohlfahrtsverband Schleswig-Holstein.